IVH-Energieeffizienz-Netzwerk der Hamburger Ver- und Entsorger trifft sich bei der Stadtreinigung

Bild: Dr. Ing. Martin Mineur, Gesamtprojektleiter Zentrum für Ressourcen und Energie (ZRE), berichtete über den Entwicklungsstand des neuen Recycling-Zentrums für biologische Abfälle am Baufeld vor einer Altanlage, die demnächst abgebrochen wird

Bild: Dr. Ing. Martin Mineur (r.), Gesamtprojektleiter Zentrum für Ressourcen und Energie (ZRE), berichtete über den Entwicklungsstand des neuen Recycling-Zentrums für biologische Abfälle am Baufeld vor einer Altanlage, die demnächst abgebrochen wird

Unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln kam unser "IVH-Energieeffizienz-Netzwerk der Hamburger Ver- und Entsorger_2" nach einer längeren, Corona bedingten Pause am 25. Juni 2020 wieder zu einem Arbeitstreffen zusammen. Am Standort des neuen Zentrums für Ressourcen und Energie (ZRE) der Stadtreinigung Hamburg, Schnackenburgallee 100, begrüßte Prof. Dr. Rüdiger Siechau, Geschäftsführer Stadtreinigung Hamburg (SRH), die 14 Teilnehmer und informierte über die derzeit besonderen Anforderungen an sein Unternehmen und dessen Mitarbeiter, die täglich Hamburgs Abfälle entsorgen und einer stofflichen Verwertung zuführen.

Bei dem Treffen stimmten Netzwerk-Moderator Mario Spitzmüller, IVH, und Netzwerk-Energieberater Lüder Garleff, HamburgWasser, das gemeinsame Einsparziel des Netzwerks mit den Teilnehmern ab. Es beträgt: 380.000 MWh/a (entspricht 85.000 t CO2 p.a.) für die derzeit zweite Netzwerklaufzeit vom 01.08.2019 bis 31.07.2021.

Bild: Netzwerkteilnehmer - mit Abstand - bei der Stadtreinigung Hamburg, v.l.: Hartwig Söth, MVB Müllverwertung Borsigstraße; Dr. Daniel Schwier, HanseWerk Natur; Christian Burg, HamburgWasser; Mario Spitzmüller, Industrieverband Hamburg; Prof. Dr. Rüdiger Siechau, Stadtreinigung Hamburg; Lüder Garleff, HamburgWasser; Dr. Martin Mineur, Stadtreinigung Hamburg; Jan Grundmann, Vattenfall Energy Solutions; Yanik Moldt, Stadtreinigung Hamburg; Cordelia Koenig, Leitstelle Klimaschutz BUKEA; Patrick Kalicinski, MVR Müllverwertung Rugenberger Damm; Stefan Breitkreuz, ETH Umweltservice; Wolfram Gelpke und Sven Saborosch, BUHCK Gruppe

Bild: Netzwerkteilnehmer - mit Abstand - bei der Stadtreinigung Hamburg, v.l.: Hartwig Söth, MVB Müllverwertung Borsigstraße; Dr. Daniel Schwier, HanseWerk Natur; Christian Burg, HamburgWasser; Mario Spitzmüller, Industrieverband Hamburg; Prof. Dr. Rüdiger Siechau, Stadtreinigung Hamburg; Lüder Garleff, HamburgWasser; Dr. Martin Mineur, Stadtreinigung Hamburg; Jan Grundmann, Vattenfall Energy Solutions; Yanik Moldt, Stadtreinigung Hamburg; Cordelia Koenig, Leitstelle Klimaschutz BUKEA; Patrick Kalicinski, MVR Müllverwertung Rugenberger Damm; Stefan Breitkreuz, ETH Umweltservice; Wolfram Gelpke und Sven Saborosch, BUHCK Gruppe

Dr. Ing. Martin Mineur, Gesamtprojektleiter Zentrum für Ressourcen und Energie (ZRE), berichtete über den Entwicklungsstand des neuen Recycling-Zentrums für biologische Abfälle und erläuterte des Baufortschritt bei einem anschließenden Rundgang über das Gelände. Weitere Berichte zu laufenden Energieeffizienzmaßnahmen präsentierten Hartwig Söth, Technischer Geschäftsführer MVB; Lüder Garleff, Energiemanagement HamburgWasser und Yanik Moldt, Innovation Projektmanager SRH.  

Zur Übersicht

Veranstaltungen

  • IVH-Themenabend "Terminal 4.0"Thema Digitalisierung

    20.08.2020

  • virtuelles Themencafé "Innovation in Deutschland sichern - setzt die Forschungszulage hierfür die richtigen Anreize? "

    07.08.2020Bereits stattgefunden

  • Themenabend mit ZVEI "Digitales Typenschild" Thema Digitalisierung

    03.06.2020Bereits stattgefunden

  • IVH-Themenabend "Mythen der Verkehrswende"

    26.05.2020Bereits stattgefunden

  • IVH-Themenabend "Digitale Automation im Stahlwerk - Sensoren in der Industrie mit 5G"Thema Digitalisierung

    25.05.2020Bereits stattgefunden