Konjunkturperspektiven für 2018

Wissenschaft und Verbände blicken auf das Wirtschaftsjahr

Am 1.12. begrüßte Dr. Arno Bäcker, Präsident der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbank in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, in seinen Räumen in Hamburg als Gastgeber zu den „Konjunkturperspektiven für das Jahr 2018“, der Traditionsveranstaltung von IVH und UVNord zum Jahreswechsel. Prof. Dr. Henning Vöpel, Direktor und Geschäftsführer, Hamburgisches WeltWirtschafts-Institut (HWWI), und Dr. Johannes Hoffmann, Abteilungsleiter internationale und europäische Wirtschaft Deutsche Bundesbank, gaben Ausblicke auf die konjunkturelle Entwicklung auf Grundlage des Herbstgutachtens der Bundesregierung. In seinem Schlusswort sagte Michael Westhagemann: „Unser Konjunkturverlauf wird auch davon beeinflusst, wie wir mit unseren Zukunftsthemen Digitalisierung, Infrastruktur und Energiewende vorankommen.“

Prof. Dr. Henning Vöpel (v.l.), HWWI; Uli Wachholtz, Präsident UVNord; Dr. Arno Bäcker und Dr. Johannes Hoffmann, Bundesbank; Michael Westhagemann, IVH-Vorsitzender

Prof. Dr. Henning Vöpel (v.l.), HWWI; Uli Wachholtz, Präsident UVNord; Dr. Arno Bäcker und Dr. Johannes Hoffmann, Bundesbank; Michael Westhagemann, IVH-Vorsitzender

MerkenMerken

MerkenMerken

Zur Übersicht

Veranstaltungen

  • Politisches IVH-Frühstück mit Dirk Kienscherf, Fraktionsvorsitzender der SPD in der Hamburgischen Bürgerschaft"

    29.11.2018Bereits stattgefunden

  • 11. Lange Nacht der Industrie

    08.11.2018Bereits stattgefunden

  • Industriestandort 4.0 - Perspektiven für ein zukunftsfähiges Industriegebiet Billbrook. Fachtagung von IBA-Hamburg, BWVI, BSW und IVH

    30.10.2018Bereits stattgefunden

  • Politisches Frühstück mit André Trepoll, Fraktionsvorsitzender der CDU Hamburg

    23.10.2018Bereits stattgefunden

  • "Energieeffizienz-Netzwerke Nord": Regionaltreffen mit Politik und Beteiligung der Bundesinitiative

    28.09.2018Bereits stattgefunden