Schulden abbauen und Flächenmanagement weiter verbessern

19. Januar 2016

Der politische Gast stellte sich am 19. Januar 2016 den Fragen von 40 IVH-Mitgliedern im 6. Stock der Zentrale der Hamburger Volksbank. Dr. Joachim Seeler (SPD), wirtschaftspolitischer Sprecher seiner Fraktion und seit 2015 in der Hamburgischen Bürgerschaft, erläuterte zunächst internationale Einflussfaktoren für Hamburgs Wirtschaftslage und setzte dann seine politischen Akzente. So gehe es Seeler vor allem um den Schuldenabbau, um damit Handlungsspielräume für den Senat zu gewinnen. Mit Blick auf den Schuldendienst der Stadt warnte Seeler vor möglichen Folgen, die mit dem Ende der Niedrigzinsphase verbunden sein können.

Auf die Frage zu industriepolitischen Zielen Seelers nannte der ehemalige Fondsmanager unter anderem, das Flächenmanagement der Stadt weiter verbessern zu wollen, das dafür bei der HWF konzentriert sei; außerdem die Innnovationsförderung unter dem Dach der IFB und die Zukunftssicherung des Hafens. Nicht zuletzt nannte Seeler den Masterplan Industrie, der 2017 aktualisiert werden soll, als verbindliche Richtgröße für die industrielle Standortentwicklung Hamburgs.

Gastgeber Dr. Reiner Brüggestrat (l.), Dr. Joachim Seeler (SPD), und Michael Westhagemann

Gastgeber Dr. Reiner Brüggestrat (l.), Dr. Joachim Seeler (SPD), und Michael Westhagemann

Zur Übersicht

Veranstaltungen

  • IVH-Themenabend „Nachhaltigkeit-Reporting – Pflichten und Möglichkeiten der Automatisierung“

    13.06.2024

  • IVH-Mitgliederversammlung 2024 mit Wahlen

    16.05.2024

  • Dialogveranstaltung „Gehört die Industrie ins Museum?“

    27.04.2024

  • 92. virtuelles IVH-ThemenCafé „Wissenschaftliche Zusammenarbeit Hamburg und Shanghai – Wie kann Hamburgs Industrie profitieren?“

    26.04.2024

  • IVH-Geburtstagsstammtisch

    25.04.2024