IVH lobt Beschluss zur Hafenquerspange

„Die heutige Entscheidung des Senats für eine zügige Realisierung der Hafenquerspange in einem PPP-Modell (Public-Private-Partnership) ist ein Meilenstein der Hafenentwicklung.“ kommentierte Karl Gernandt, Infrastrukturexperte im Vorstand des IVH - INDUSTRIEVERBAND HAMBURG E.V. anläßlich der heute beschlossenen Senatsdrucksache zur Hafenquerspange. „Die Hamburger Industrie wird das Projekt mit vollem Einsatz unterstützen.“ Gernandt verwies in diesem Zusammenhag auf die gemeinsame Veranstaltung des IVH mit Senator Dr. Freytag in den Räumen der Norddeutschen Affinerie am 27. April 2005. „Bereits auf diesem gemeinsamen Symposium haben alle Experten übereinstimmend erklärt, dass die benötigte Hafenquerspange nur mit Hilfe privater Investoren zügig gebaut und unterhalten werden kann. Hamburgs Industrie will und kann dieses Projekt für Hamburg realisieren. Wir sind gern bereit und vorbereitet, uns im Beirat und anderen Gremien engagiert an der Umsetzung zu beteiligen.“

Bei Rückfragen:
Marc März
IVH - INDUSTRIEVERBAND HAMBURG E.V.
Kapstadtring 10
22297 Hamburg
Telefon: 040 / 6378-4150
Fax: 040 / 6378-4199
e-mail: Marc_Maerz@bdi-hamburg.de

Hamburg, den 22.11.2005

Pressekontakt

  • Energieeffizienz-Netzwerke
    im IVH

    Fünf Energieeffizienz-Netzwerke sind von Hamburger Industrieunternehmen unter Trägerschaft unseres IVH seit 2015 gegründet worden. 

    Weiterlesen