IVH-Vorsitzender Boxberger: "Respekt für Senator Horch, für seine Unternehmer-Kompetenz und für acht Jahre sehr engagierte politische Arbeit".

(06.09.2018) Die Entscheidung von Wirtschaftssenator Frank Horch, sein Amt im Senat niederzulegen, kommentiert der Vorsitzende des Industrieverband Hamburg (IVH), Matthias Boxberger wie folgt:

"Mit großem Respekt nehmen wir die Entscheidung des Wirtschaftssenators Frank Horch auf, das Amt, das er seit Anfang 2011 inne hat, niederzulegen. Horch steht gleichermaßen für Unternehmer-Kompetenz, für erfolgreiche Interessenvertretung in Kammer und Industrieverband sowie für acht Jahre sehr engagierte politische Arbeit.

Vor diesem Hintergrund stellt sich unserem IVH die Frage, ob dies der Vorbote einer politischen Erosion ist. Ein maßgeblicher Teil der politischen Mannschaft, an deren Seite wir uns 2011 auf den Weg gemacht haben, ist bald nicht mehr da."

Frank Horch führte vom 30.08.2007 bis 24.09.2009 ehrenamtlich als Vorsitzender unseren Industrieverband Hamburg und engagierte sich darüberhinaus im IVH-Vorstand bis zum 22.02.2011.

Pressekontakt

  • Mario C. Spitzmüller

    Mario C. Spitzmüller

    Politik und Kommunikation
    Tel. (040) 6378-4142
    Fax (040) 6378-4199
    mario_spitzmueller@bdi-hamburg.de

    Aufgabenbereiche und Sachgebiete

    • Presse-, Medien- und Gremienarbeit
    • Masterplan Industrie: Arbeitsfeld „Akzeptanz der Voraussetzungen für die Industrie“, Leitung der AG für Akzeptanz
    • Energieeffizienznetzwerke der Hamburger Industrie, Bundesinitiative Energieeffizienznetzwerke, Netzwerk-Moderation
    • Additive Produktionstechnologien (3D-Druck)
    • Automotive Nord: Cluster-Initiative der norddeutschen Automobilindustrie
    • Wasserstoff-Einsatz in der Industrie
    • Imageformate der Industrie: Lange Nacht der Industrie und weitere