Ob die neue Baustellenkoordinierung wirkt, sehen wir erst, wenn die Umsetzung läuft

(14.02.2019) Die von Herrn Senator Michael Westhagemann heute angekündigte erste größere Maßnahme im Zuge der "neuen Baustellenkoordinierung", Ehestorfer Heuweg, kommentiert der Vorstandsvorsitzende des Industrieverband Hamburg (IVH), Matthias Boxberger:

"Die Ankündigung des Senats, Staus auf Hamburgs Straßen durch geeignete Verwaltungsstrukturen verringern zu wollen, kann nur begrüßt werden. Wichtige Schritte dafür sind die Einbindung der Bezirke sowie eine Stärkung der Koordinierungsstelle für Baustellen in Hauptverkehrsstraßen.

Ob die neue Baustellenkoordinierung wirkt, sehen wir erst, wenn die Umsetzung läuft. Beim angekündigten Projekt Ehestorfer Heuweg kommt es darauf an, dass das Projekt die Erwartungen an einen besseren Verkehrsfluss erfüllt und im Zeitplan umgesetzt wird.

Verkehrsfluss entsteht nicht allein durch Verwaltungsstrukturen, sondern durch couragiertes Verwaltungs-Handeln im Interesse aller Verkehrsteilnehmer!

Die angekündigten Maßnahmen werfen die Frage auf, wieso es erst eines neuen Senators bedarf, damit die Zuständigen in der Behörde die Arbeit machen, von der Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen annahmen, sie würde immer schon erledigt.“

Pressekontakt

  • Mario Spitzmüller

    Mario Spitzmüller

    Politik und Kommunikation
    Tel. (040) 6378-4142
    Fax (040) 6378-4199
    mario_spitzmueller@bdi-hamburg.de

    Aufgabenbereiche und Sachgebiete

    • Presse-, Medien- und Gremienarbeit
    • Masterplan Industrie: Arbeitsfeld „Akzeptanz der Voraussetzungen für die Industrie“, Leitung der AG für Akzeptanz
    • Energieeffizienznetzwerke der Hamburger Industrie, Bundesinitiative Energieeffizienznetzwerke, Netzwerk-Moderation
    • Additive Produktionstechnologien (3D-Druck)
    • Automotive Nord: Cluster-Initiative der norddeutschen Automobilindustrie
    • Wasserstoff-Einsatz in der Industrie
    • Imageformate der Industrie: Lange Nacht der Industrie und weitere
  • Energieeffizienz-Netzwerke
    im IVH

    Vier Energieeffizienz-Netzwerke sind von Hamburger Industrieunternehmen unter Trägerschaft unseres IVH seit 2015 gegründet worden. 

    Weiterlesen