Sicheres Arbeiten in Industriebetrieben weiter ermöglichen

(20. Januar 2021) Der Industrieverband Hamburg e.V. erwartet eine verhältnismäßige Umsetzung der gestrigen Beschlüsse der Bund-Länder Beratungen zur Corona-Krise

Dazu erklärt der Vorstandsvorsitzende des Industrieverbandes Hamburg e.V., Matthias Boxberger:

"Die Hamburger Industrie bekräftigt die Bereitschaft, wo immer es möglich ist, das Arbeiten von Zuhause anzubieten. Die Arbeitsplätze in der Industrie sind keine Hotspots, sondern wurden in den letzten Monaten mit viel organisatorischem Aufwand erfolgreich auf die Gesundheitsschutz-Anforderungen der Pandemie ausgestattet. Wir appellieren an die Politik, wenn nun weiter in das Wirtschaftsleben eingegriffen werden soll, Augenmaß zu wahren und unsere bisherigen Anstrengungen bei der Pandemiebekämpfung auch zu respektieren. Wir sind uns mit Gewerkschaften einig, dass Arbeitnehmer auf eigenen Wunsch auch ihre Arbeitsplätze aufsuchen können müssen. Natürlich unter den geltenden Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge. Außerdem wäre es sinnvoll, für die Pandemiezeit unbürokratisch den Arbeitszeitrahmen ausweiten zu können, um die Präsenz am Arbeitsplatz zu entzerren. Trotz aller Notwendigkeit aktuell auf die Ereignisse der Pandemie zu reagieren, müssen wir umso mehr gemeinsam für Beschäftigung und Wertschöpfung sorgen.

Wir brauchen differenziertere Lösungen je nach Lage des Infektionsgeschehens. Schließlich sind die Unternehmen nachweislich keine Infektionsschwerpunkte. Hier liegt der Anteil nach Zahlen des Robert Koch-Instituts bei zwei bis vier Prozent. Stattdessen finden Infektionen vor allem in Alten- und Pflegeheimen (rund 43 Prozent) und im privaten Haushalt (rund 28 Prozent) statt."
 .“
Der IVH vertritt als rechtlich selbständige Landesvertretung des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI) die Interessen von produzierenden Unternehmen und deren industrienahen Partnern am Standort Hamburg und darüber hinaus. Der IVH hat 275 Mitglieder und wächst weiter. 1963 wurde unser Verband gegründet.
Mit freundlicher Bitte um Berücksichtigung und bleiben Sie gesund!

Yvonne Gerhardt
Veranstaltungsorganisation
IVH - Industrieverband Hamburg e.V.
Kapstadtring 10, 22297 Hamburg
T (040) 6378 4120, F (040) 6378 4199,
Yvonne_Gerhardt@bdi-hamburg.de
http://www.bdi-hamburg.de

Pressekontakt

  • Energieeffizienz-Netzwerke
    im IVH

    Fünf Energieeffizienz-Netzwerke sind von Hamburger Industrieunternehmen unter Trägerschaft unseres IVH seit 2015 gegründet worden. 

    Weiterlesen